Der Beruf des Tapezierers

Beruf Tapezierer

Als Tapezierer bist Du für die Verkleidung von Wänden und Decken mit Tapeten zuständig. Dies ist ein wichtiger Unterschied zum Maler und Lackierer, der für das Streichen und Lackieren zuständig ist.

Der Beruf des Tapezierers wird überwiegend von Männern, aber auch von einigen Frauen ausgeübt.

Tapezierer – Mehr als „nur“ Tapete an Wand oder Decke anzubringen

Als Tapezierer bist Du vorwiegend im Innenbereich eines Gebäudes tätig. Dort bringst Du Tapeten an die Wände oder an die Decke an. Bevor dies geschehen kann, führst Du ein Kundengespräch und machst Dir ein genaues Bild von der Situation vor Ort. Dabei werden die Wünsche des Kunden auf ihre Realisierung überprüft und so weit wie möglich umgesetzt. Sofern noch alte Tapeten vorhanden sind, musst Du sie zunächst entfernen. Dafür setzt Du einen Tapetenabreißer ein. Außerdem müssen Unebenheiten an der zu tapezierenden Oberfläche mit einem geeigneten Werkzeug beseitigt werden. Erst wenn die Oberfläche eben ist, kannst Du die Tapete aufbringen.

Tapeten können ganz unterschiedliche Farben, Formen und Strukturen aufweisen. Die Auswahl sollte der Kunde gemeinsam mit dem Tapezierer treffen und dabei sowohl technische als auch ästhetische Aspekte berücksichtigen. Nicht jede Tapete eignet sich für jeden Untergrund.

Video: Tapezierer & Dekorateur – Ausbildung und Beruf

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Handwerksberuf mit einem Schuss Kreativität

Um als Tapezierer tätig werden zu können, solltest Du nicht nur handwerkliches Geschick, sondern auch eine kreative Ader besitzen. Außerdem sind eine gute körperliche Fitness, Teamfähigkeit, Kontaktfreudigkeit und eine präzise Arbeitsweise sehr wichtig.

Da Du im Laufe Deiner Tätigkeit mit zahlreichen Farben, Lacken, Tapeten und Chemikalien in Berührung kommst, ist es unabdingbar, dass Du diese Materialien verträgst und keinerlei allergische Reaktionen zeigst.

Um die Ausbildung als Tapezierer zu beginnen, solltest Du über den Hauptschulabschluss verfügen. Sie dauert 3 Jahre und ist in theoretische und praktische Abschnitte unterteilt.

Qualitätswerkzeug für den Tapezierer – Werkzeug Made in Germany

Für Deine Arbeit als Tapezierer benötigst Du verschiedene Werkzeuge. Du solltest sie sicher beherrschen und eine gute Auswahl treffen. Die wichtigsten Werkzeuge zum Tapezieren sind …

  • Verschiedene Spachteln wie Andrückspachtel oder Malerspachtel,
  • Andrückwalzen
  • Schneidwerkzeuge wie die Dreieck-Beschneidekante, das Gleitfußmesser und diverse Messer,
  • Farbroller und Deckenbürsten
  • Flächenhobel
  • Kleisterspritze
  • Handschue
  • Malerspachtel
  • Tapetenabreißer
  • u.v.m.

Die Auswahl der Werkzeuge sollte mit Bedacht getroffen werden. Eine hohe Qualität, eine lange Lebensdauer, eine gute Handhabbarkeit und ein faires Preis-Leistungsverhältnis ist sehr wichtig. Wenn Du Dich für Werkzeug Made in Germany entscheidest, bist Du in jedem Fall auf der sicheren Seite. Hierbei handelt es sich in der Regel um Qualitätswerkzeug, das alle Anforderungen erfüllt, die an ein Werkzeug für Tapezierer gestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.